>

Liebe Eltern, Lehrer und Freunde der bayerischen Schulen,

es war geplant, dass die jeweilige Schulleitung, zusammen mit dem Bürgermeister oder Vertretern aus dem Landratsamt, die Spende entgegennimmt. Die Terminvereinbarung war in vollem Gange, bis uns die Nachricht erreicht hat, dass die Annahme der gespendeten Schulmasken durch die Schulen leider nicht möglich ist.

Es gibt eine Abweisung des Kultusministeriums, die auf folgende Bestimmung verweist:

BayEUG Art. 84 Absatz 1: Kommerzielle und politische Werbung
(1) Der Vertrieb von Gegenständen aller Art, Ankündigungen und Werbung hierzu, das Sammeln von Bestellungen sowie der Abschluss sonstiger Geschäfte sind in der Schule untersagt. Ausnahmen im schulischen Interesse insbesondere für Sammelbestellungen regelt die Schulordnung.


Wir sind ebenfalls sehr betrübt, dass unsere kostenfreie Unterstützung durch dieses Gesetz nicht möglich sein soll. Es tut uns insbesondere für die engagierten Eltern und Lehrer leid, die sich im Sinne der Kinder um die Masken bemüht haben.

Uns erschließt sich der Hintergrund noch nicht, da es sich ja um eine reine Spende handelt. Wir vermuten aber, dass dies eine Auslegungssache ist. Nichts desto trotz sind uns momentan die Hände gebunden.

Wir haben alle Schulleitung informiert.

Wir halten dennoch an unserem Vorsatz fest Gutes zu tun, auch wenn dies anstrengender ist als Vorauszusehen war, und suchen nach alternativen Wegen.


----------------------------------------------------


Liebe Freunde der bayerischen Schulen,

die Aktion ist beendet! Vielen Dank für Ihre Teilnahme. Es war ein offenes Finale, in dem richtig viele Stimmen abgegeben worden sind. Schulen sind von ganz unten gekommen und an allen anderen vorbeigezogen. Das war spannend!

Die Spielregeln besagen, daß die ersten 5 Schulen jeweils 3.000 Masken erhalten. Das ist bestimmt schwierig für die knappen 2ten Sieger. Wir hätten gerne für alle Schulen Masken gespendet, nur bitten wir Sie zu verstehen, daß wir die Spende als Neugründung aus unseren Ersparnissen tätigen. D.h. daß Christian und ich, als die Gründer der Deutschen Maskenfabrik, dieses Geld aus eigener Tasche bezahlen. Damit ist die Spendenhöhe natürlich begrenzt. Dennoch haben Christian und ich nochmal den Geldbeutel umgedreht. Wir wollen dass möglichst viele Kinder sicher sind, deshalb werden wir für alle Schulen mit 100 oder mehr Stimmen die Masken spenden.
Das sind dann insgesamt 21.000 Masken oder 15.000 Euro Die weitere Vorgehensweise ist folgende:

1) Wir werden alle Schulleitungen über die Spende informieren
2) Terminvereinbarung
3) Einladung von Bürgermeister, etc.
4) Persönliche Übergabe in der Schule

Mit einigen Schulleitungen haben wir schon Kontakt aufgenommen. Die Überraschung und Freude war gross. Wenn jemand von Ihnen einen persönlichen Kontakt zur Schulleitung hat, dann würde ich mich über eine E-Mail freuen.

Liebe Grüsse und bleibt gesund

Christian und Andreas

Über Euer Feedback freuen wir uns. Bitte schreibt an
andreas.muehlberger@deutsche-maskenfabrik.de.

-----------------------------------------------------------------------



Aktion abgelaufen am 11.09.2020 um 18:00 Uhr
15.000 Masken im Wert von 11.000 Euro für den Schulstart in Bayern.



Die Deutsche Maskenfabrik unterstützt Schulen und Eltern dabei, daß Ihre Kinder geschützt am Unterricht teilnehmen können.

Die 5 Schulen, mit den meisten Unterstützern aber mindestens 100 Stimmen, erhalten jeweils 3.000 Masken als Spende. Wie die Masken verteilt werden entscheiden Sie durch die Anzahl der Klicks.

Sie können jede Schule in Bayern nominieren, indem Sie "Idee hinzufügen" wählen. Dann geht es darum, den Link zum Abstimmen mit Freunden, Elternbeiräten, Grosseltern, Eltern .... zu teilen. Lassen Sie die anderen wissen, wie sie Gutes tun können. Jeder Klick zählt und jede Schule kann die Spende gewinnen. Die Spendenübergabe findet in KW38 statt.

Bei den Masken handelt es sich um hochwertige Mund-Nase-Schutzmasken, geprüft nach EN14683:2019, mit dem höchsten Prüfsiegel Typ IIR. Hergestellt in Bayern mit Filtervliesen deutscher Hersteller.

Bitte geben Sie uns ein Like auf Facebook.

Hier für Ihre Schule abstimmern:
Die Abstimmung ist beendet



Die Spende wurde möglich durch die freundliche Unterstützung der Firma Vock GmbH (Vliese) und der Firma Ebro GmbH (Verpackung). Wenn Sie einen (Presse-) Bericht schreiben, dann sind wir für die wertschätzende Nennung dieser Kooperationspartner dankbar.
Deutsche Maskenfabrik GmbH
Masken für ein sicheres Leben

Am Schammacher Feld 1
Grafing bei München
Tel. +49-8092-30499-22
Fax +49-8092-30499-28
service@deutsche-maskenfabrik.de
www.deutsche-maskenfabrik.de


III Deutsche Maskenfabrik
Masken für ein sicheres Leben